PP = Pinsel und Putz Aktion auf der Ranch



Da nun so langsam die kalte und nasse Jahreszeit beginnt, wurde es Zeit die Boxen wieder schön zu machen. Wir holten also Farbe und Zubehör und setzten den Termin auf den 25.10.08. Wirklich klasse war, dass alle kamen um zu helfen und den Boxentrakt wieder richtig schön zu gestallten. Bei Kaffee, Sekt, Bier und belegten Brötchen (danke Christiane) wurde der Tag auch nicht so lang und das Pinseln ging schnell vonstatten.



Doch  trotz  aller  Vorsicht  und  schützenden  Ganzkörperkondomen nahmen einige der Helfer doch Farbe an den Klamotten mit nach Hause. ende
Auf diesem Wege ein ganz liebes Dankeschön an alle die sich die Zeit genommen haben, um es wieder schön und gemütlich zu machen. ende_ende



Messe "Hund und Pferd"

Wieder einmal waren wir mit mehreren Leuten auf der Messe "Hund und Pferd" (Dortmunder Westfalenhallen vom 17. bis 19. Oktober 2008) - liegt ja mehr oder weniger direkt vor unserer Haustür. Es gab nichts besonderes Neues, aber das Messeflair lockt doch und man kann halt immer noch etwas gebrauchen. So waren die Tüten bald voll und die Brieftaschen leer. ende



Reitertag auf "Hof Schröter"

Am  Samstag  dem  30.  August  2008  fand  zum  ersten  Mal  der  Reitertag des Reitvereins Bönen auf dem "Hof Schröter" (Claudias Papa) statt. ende_ende


Gerd Schröter hatte sich bereit erklärt diesen auszurichten, da es Unstimmigkeiten auf der anderen Anlage gab. Alles war aber super professionell aufgezogen und bei schönem Wetter fand ein gelungener Reitertag statt,  wobei auch für's leibliche Wohl bestens gesorgt wurde. ende


Es hatte den Anschein, dass es wirklich allen gefallen hat und hoffen auf eine Wiederholung. Dann wären wir selbstverständlich wieder dabei. ende_ende



Westernparty

Am 26. und 27.07 fand unsere jährliche Westernparty statt. Wir begannen am Samstag schon des Mittags, die Pferde wurden fertig gemacht und im Indianerstyle bemalt. Norbert und Sandra kamen zu Besuch und Sandra bekam eine Reitstunde. Aber auch die ersten anderen Gäste hatten ihren Spaß. Während dann am Nachmittag sich die Frauen um die Salate usw. kümmerten, begaben sich die Männer erst einmal zu dem von Martin erstellten Schießplatz und probierten sich im Camp verteidigen. Bei dem anschließenden Grillen kam natürlich keiner zu kurz, gut gesättigt begann der Abend mit Countrymusik und Tanz. Natürlich durfte das obligatorische Lagerfeuer nicht fehlen und sorgte, trotz zwischenzeitlichem Regen, für die nötige  Atmosphäre.  Nach  und nach verabschiedeten sich die Westernboys und Girls in die mitgebrachten Zelte. Der nächste Morgen  wurde  mit  Rührei  und Speck vom offenen Feuer eröffnet und nach dem ersten Kaffee schmeckte  auch  das  Bier  wieder. Da sich unsere Frauen um die Pferde  kümmerten,  beschlossen wir Männer den besten und nüchtersten Schützen zu ermitteln. Zum Nachmittag verabschiedeten sich die Gäste dann nacheinander. Es war ein gelungenes Fest und wird 2009 auf jeden Fall fortgesetzt. ende_ende
Ein Dank geht an alle Helfer und an unsere Gäste, welche auf diesem Weg Sandra, Norbert und Olli grüßen möchten - ihr dürft gerne wiederkommen. ende



Die Berge riefen uns nach Österreich...

...denn am 19.07. fand bei Curlies-Austria der 2. "Tag der offenen Tür" statt.

Karen und Erwin Zierler luden und viele kamen. Österreich, Schweiz, Deutschland, Schweden, Dänemark und Amerika, waren mit teilweise mehreren Curly-Züchter vertreten. Als    besonderes    Highlight    war Dr.  Mitch Wilkenson aus den USA geladen, der sein Können im "Comanchen Reiten" präsentierte und einen Vortrag über die wild lebenden Curlies in Amerika hielt. ende
Steve Lee zeigte an einem jungen Pferd die "Parelli 7 Spiele". Karin Oberbichler präsentierte das "Vaquero Reiten". Die Cool Ranch Line Dancers brachten ein klasse Showprogrmm. Wir waren von Freitag den 18. bis Sonntag den 20. dort und konnten sogar noch ein wenig mithelfen. ende
Es war ein langes und schönes Wochenende. Bei österreichischer Gastfreundschaft, Musik und Tanz, Drinks und Gaumenschmaus, sowie Sehenswertes, kam niemand zu kurz. Ebenfalls gab es sehr viel Wissenswertes rund um die Curlies. Einen großen Dank an Karen und Erwin, die sich vorbildlich um alle Gäste   gekümmert   haben,   sowie an Dr.  Mitch  Wilkenson,  welcher nicht nur durch sein Fachwissen, sondern auch durch seine freundliche und liebenswerte Art große Annerkennung fand. ende_ende

Gerne werden wir nächstes Jahr wiederkommen.



"Equitana Open Air" in Neuss

Am Freitag den 16. Mai fuhren Claudia und ich zur "Equitana Open Air" auf der Rennbahn Neuss, wo wir bei super Wetter kaum einen Stand ausließen.  Ebenso besuchten wir die Riverside Curlys und Curly Germany, die dort ihre Pferde vorstellten.  So  eine  Open  Air Messe  hat  schon  ihr  eigenes   Flair

überall waren Vorführungen und alles war sehr Interessant. Zwischendurch mal einen Kaffee trinken und ein Häppchen essen, dann ging's auch schon auf zur nächsten Schau. Vollbepackt mit zahlreichen Einkäufen und wieder mal leerer Brieftasche traten wir dann am Abend den Heimweg an. ende
Meiner Meinung nach ist die Open Air eine der schönsten Messen überhaupt. Vielleicht nicht ganz so viele Verkaufsstände wie bei Hallenmessen, aber dafür umso mehr Vorführungen und Wettkämpfe. ende_ende



1. Mai = Vatertag

Da dieses Jahr der 1. Mai und Vatertag auf den selben Tag vielen, hat man uns leider um einen Bollerwagengang betrogen. Aber wir haben die Verantwortlichen  ausgetrickst,  denn  wir  haben  einfach  die  doppelte Menge Bier mitgenommen . Nach anfänglich leichter Berieselung von oben, passte sich das Wetter dann doch unserer Laune an und wurde immer besser. Wir zogen dann gegen Mittag den Bollerwagen in Richtung Schloss Cappenberg - bei lauter Musik und einem leckeren Gezapften. ende_ende

Zum Nachmittag, wieder auf dem Hof angekommen, empfingen uns die Frauen mit leckerem Salat. Also wurde sofort der Grill angefeuert und es gab erst einmal die große Raubtierfütterung. Anschließend versuchten wir uns im Luftgewehrschießen und Wettnageln am wärmenden Lagerfeuer. ende


Nach diesem gelungenen Tag freuen wir uns schon jetzt auf's nächste Jahr, wenn wir wieder zwei Mal mit Bollerwagen und viel Spaß losziehen werden.



Überraschung -------------------------------- Überraschung

Nachdem uns ein Tierarzt vor ca. 2 Jahren sagte, dass unser dickes Pony "Lotte" nicht trächtig werden kann, unter anderem weil es einfach zu dick ist, wurden wir am 24.04. eines besseren belehrt.
"Lotte" war seid gut einem Jahr auf Diät und wurde bis zum 16.04. noch regelmäßig geritten. Doch plötzlich veränderte sich der Bauch von rund in Birnenförmig. "Das gibt's doch gar nicht", war unser erster Gedanke. Schnell wurde die Diät abgesetzt, das Reiten eingestellt und eine Fohlenbox eingerichtet. Am 23.04. sahen wir dann Harztropfen an den schon sichtbaren Euter. "Also noch bis zu 48 Stunden", dachten wir und schnell wurde die Geburt-Kamera installiert, sowie die Nachtwache eingeteilt.

Am 24.04. um 5.57Uhr erblickte in einer völlig normalen Geburt dann die große Überraschung das Licht der Welt - ein kleiner Hengst.  Das war nicht geplant und nicht gewollt, was der Freude aber keinen Abbruch nahm. ende_ende

Den ganzen Tag, obwohl Claudia vor Müdigkeit kaum die Augen offen halten konnte, gaben Freunde sich die Klinke in die Hand. Keiner hatte etwas gewusst oder auch nur geahnt. Aus diesem Grunde wurde nach einer   kurzen   Familienkonferenz   der   Name   einstimmig   ausgesucht "SK Magic Surprise"  -  Magische Überraschung.
Vater ist unser Curly Hengst "Magic Jackson Joe". Jetzt wissen wir wenigstens, dass er für Nachwuchs sorgen kann, auch wenn das unserer Curly Stute zugedacht ist.





Reitturnier auf der Reitanlage "Gripshöver"


Vom 15-20.04.08 fand hier bei uns in Werne das diesjährige große Reitturnier auf der Reitanlage "Gripshöver" statt. Zahlreiche Besucher (es werden jährlich mehr) aus ganz Deutschland und dem nahen Ausland, ließen es sich nicht nehmen,   bei dem 5-tägigen Spektakel präsent zu sein.

Mit tausenden Blumen liebevoll dekoriert, präsentierte sich die Reitanlage. Die zahlreichen Stände, die  die  Nachfrage  vom  Reitsport, bis hin zum leiblichen Genuss abdeckten, säumten die Wege. Natürlich war auch das Team der "Snaky - Water - Ranch"  anwesend.

Überall wurde staunend das Geschehen verfolgt, gefachsimpelt und alte Bekannte begrüßt. So stellte unser Hufschmied stolz seinen Nachwuchs vor und Heinzi (der Chef aus dem Reiterstübchen) gab lachend die erste Runde aus. ende

Und während sich die Männer als Jäger und Sammler bewiesen, indem sie erst einmal Nahrung beschafften, ließen die Frauen es sich nicht nehmen, an den Reitsportständen nach potentieller Beute zu suchen. ende
Abends haben wir's uns dann noch im großen Zelt gemütlich gemacht, wo sich ordentlich amüsiert wurde. ende


Alles in allem war es, bei einigermaßen gutem Wetter, mal wieder ein sehr schönes und gelungenes Turnier. Wir freuen uns auf's nächste Jahr.



Curlies in Aktion

Hier könnt ihr euch die neusten Bilder
von unseren beiden kleinen anschauen.

Geenie  das  erste  Mal  mit  Sattel.
Erst war sie überhaupt nicht damit einverstanden, aber nach einer kurzen Zeit, konnte Geenie sich doch damit anfreunden. ende


Joe, einfach bei der Arbeit mal ein wenig verrückt spielen, das gehört zu einem jungen Hengst einfach dazu. Joe soll dieses Jahr vorbereitet werden, denn 2009 im März möchten wir ihn zur Körung vorstellen.





Osterfeuer 2008



Auch dieses Jahr hatten wir einmal wieder viel Spaß bei den jährlichen Osterfeuern. Auftakt bei uns war am Samstag den 22.03. Da wir selber dieses Jahr nicht allzu viel Brennbares hatten, entschlossen wir uns mit dem direkten Nachbarn "Perry" zusammen zu schmeißen und nur ein Feuer zu entzünden, was dem Spaß aber keinen Abbruch nahm. Einzig das Wetter meinte es nicht sonderlich gut mit uns. So kam es, dass wir abends zum ersten Mal bei Schneefall an einem Osterfeuer standen. ende_ende

Nachdem am Sonntag die Köpfe wieder klar und die Überbleibsel aufgeräumt waren, ging es dann später zu den Osterfeuern der benachbarten Höfe.  Auch dort wurde bei Würstchen und einer Flasche Bier gefachsimpelt oder einfach nur der neuste Klatsch ausgetauscht. ende

Auf ein Neues in 2009 - sammelt schon mal Holz.



Internationales Reitturnier in den
Dortmunder Westfalenhallen 12.-16.03.2008


Am 14.+16.03. waren wir dabei. ende_ende
Claudias Vater (Hof Bramey) hatte geladen und sich nicht lumpen lassen. Mit den besten Karten, einem klasse Tisch  (all inklusiv) und  perfekter  Aussicht auf's Geschehen,  wurde  das  Turnier zum  einmaligen  Erlebnis.

Neben  den  Weltstars  die  sich am Freitag  im  Springen  und  am Sonntag in Dressur alle Ehre gaben, war auch das Rahmenprogramm mehr als sehenswert. In den Pausen konnten wir uns im Goldsaal so richtig den Gaumen verwöhnen lassen oder an den zahlreichen Ständen im Vorraum shoppen.


An dieser Stelle noch mal ein Danke an Fam. Gerd Schröter.



Klaus' Geburtstag

Am 23.02.2008 feierten wir den Geburtstag von SnakyWater Klaus.
Nachdem alle so langsam eingetrudelt waren,
wurde bei Suppe und Buffet eine Grundlage geschaffen.

Anschließend begaben sich die Männer nach draußen um dem Lagerfeuer einzuheizen. Die Frauen versammelten sich erst einmal in der Stube um gemeinsam bei DSDS abzulästern. Später gesellten sie sich dann auch ans Lagerfeuer und wir ließen zusammen den Abend gemütlich ausklingen. ende



Hiermit möchte ich mich bei allen bedanken
und für einen gelungenen Abend gesorgt haben,
und natürlich auch bei allen Gratulanten.