Jahresabschluss 2007

Am  27.12.2007  traf  sich  ein Großteil unserer Hofgemeinschaft bei Heinz im "Reiterstübchen Lenklar". Nachdem wir uns an Heinzis gutem Essen gelabt hatten, kam der gemütliche Teil. In feucht fröhlicher Runde wurden Witzchen gerissen, und bei mehreren Runden Pool Billard, dem Abend der richtige Ausgang verschafft. Ich werde aber nicht erwähnen,  dass  ich  (Klaus),  wegen wiederholten Schummelns disqualifiziert wurde . Alles in allem war es ein sehr gelungener Abend, der auch gleichzeitig als Jahresabschluss diente.
Wir freuen uns aufs Jahr 2008 und wollen hoffen, dass es ein erfolgreiches Jahr, mit hoffentlich vielen Feiern wird. Schaut euch doch die Fotos an. ende




Cavalia - Eine magische Begegnung von Mensch und Pferd

Am 22.12.07 waren Claudia und Michelle in Düsseldorf um sich erstmals Cavalia anzuschauen. Diese Reit-Extravaganz kommt aus Kanada. Es heißt, es ist eine Reise in eine Welt voll unergründlicher Schönheit, die die Beziehung zwischen Mensch und Pferd erkundet. Da wir auch schon die Appassionata besucht hatten und nicht so begeistert waren, ist Cavalia einzigartig und jedem Pferdefreund nur zu empfehlen. Es ist wirklich etwas für Groß und Klein - ein Abend der sich lohnt.




12. Werner-Langener Weihnachtsmarkt

Am 09.12.07 war es wieder einmal soweit, ein Jahr war herum und es fand der 12. Werne-Langener Weihnachtsmarkt statt. Bei gutem Wetter wurden wieder mehrere Stände mit Weihnachtsschmuck und Handwerkskunst präsentiert. Natürlich war auch für das leibliche Wohl, in Form von Gegrilltem sowie Kuchen und Waffeln, gesorgt. Den Bierausschank übernahm wie jedes Jahr die freiwillige Feuerwehr. Der Schützenverein von Werne-Langern versorgte die Besucher mit Glühwein und Eierpunsch. Willy Breer lieh sich unsere Ponykutsche und spannte seine beiden Shetties "Jana" und "Rusty" (eine super Kombination wie sich herausstellte) ein.

Höhepunkt war natürlich die Ankunft des Weihnachtsmannes, welcher Standesgemäß in der Kutsche (liebevoll von Yvonne Breer dekoriert), vorfuhr und während er seine Geschenke verteilte, ließen sich die Shetties durch Streicheleinheiten der Kinder verwöhnen.

Es wurde mal wieder ein gelungener Weihnachtsmarkt
und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.



Besuch aus alten (jungen) Zeiten!

Am 19.10.07 kündigten sich ein paar liebe Mitschüler/innen (von Klaus) aus längst vergangenen Zeiten an. Am 21.10.07 gegen 11Uhr, an dem leider nicht so schönen Sonntagvormittag, kamen dann aus dem kleinen, aber schönen Dortmund-Sölderholz mehrere ehemalige Mitschüler/innen mit Kindern. Sie hatten an alles gedacht. Martin spendete erst einmal einen guten Sekt und anschließend wurde gefrühstückt - wie es sich gehört, in der Stallgasse. Uwe konnte unter Beweis stellen, dass er als Mann hervorragend backen kann.
Nachdem unser dickes Pony "Lotte" von den Kindern genug hatte, gab es zu Mittag noch eine Kürbissuppe. Da sie offensichtlich allen gut geschmeckt hat, konnte ich gerade noch den Rest ergattern - danke Manuela. Ich möchte aber Andrea und Rolf nicht vergessen, die an Zubehör und Kleinigkeiten gedacht haben.
Da unser Pony nicht mehr in die Kutsche passt, hatten wir die Idee, dass der Rasenmäher es auch schaffen könnte. Nach einer kurzen, gemeinschaftlichen Bastelaktion, konnten wir auch damit den Kindern eine Freude machen. Hiermit möchte ich mich ganz herzlich bei meinen ehemaligen Klassenkameraden/innen bedanken.
Mann sieht sich.




Besuch der Messe "Hund und Pferd"

Am 13.10.07 besuchten wir die Messe "Hund und Pferd" in Dortmund.
Es war einmal mehr sehr interessant und informativ, aber es gab nicht wirklich etwas Neues. Die Frauen ließen sich aber davon nicht abhalten, eine Menge Geld auszugeben (man"n" gönnt es ihnen).

Unsere Tochter hatte allerdings sichtlich Spaß, da sie unter anderem auch ihre Reitkünste, bei der ein oder anderen Vorführung der Aussteller, zeigen konnte. Man merkte unserer Tochter nach diesem langen Tag dann auch im Auto an, dass sie alles noch einmal Revue passieren ließ - Reiten Reiten Reiten - Schnarch. Alles in allem, war es aber ein sehr schöner (stressiger) Tag.



Nachruf für "Mara"

Wernes ältestes Pferd ist tot.

"Mara" starb heute den 24.08.07. Sie wurde vom Tierarzt erlöst, nachdem sie zu schwach zum Aufstehen war.
"Mara" wurde stolze 35Jahre alt und war über Jahrzehnte treue Begleiterin von "Nurmi", welcher auch schon immerhin 28 Jahre alt ist.
Mara wir werden dich nicht vergessen!



Neuzugang "Miss Gina Goer"

Am 21.08.07 mittags kam "Miss Gina Goer", eine 13jährige Appaloosa Stute zu uns, obwohl sie eigentlich zum Schlachter sollte.

Angefangen hat es damit, dass vor ca. einem dreiviertel Jahr eine junge Frau, mit dem Namen Tanja, zu uns kam. Sie erzählte uns, dass sie Angst vor Pferden hätte. Fortan half Tanja beim Misten usw., später kümmerte sie sich auch schonmal um die Ponys.
Mittlerweile hatte sie schon mehrere Westernreitstunden und baut ihre Angst täglich ein Stück mehr ab.
Als Tanja hörte das da eine Stute zum Schlachter soll, fuhr sie mit meiner Frau dorthin um sie sich anzuschauen. Für Tanja war es sofort Liebe auf den ersten Blick, obwohl es plötzlich hieß, das Pferd wäre verkauft oder solle auf jedem Fall zum Schlachter oder zum Tierschutz.
Nach einem schlaflosen Wochenende mit zahlreichen Telefonaten wurde dann plötzlich doch das o.k. gegeben.
Tanja und ihrem ersten eigenen Pferd geht es richtig gut und beide können nur von einander lernen.



Weil wir uns alle sooo lieb haben...

... feierten wir am 20.07.07 als Dankeschön an alle Helfer, Einsteller und Bekannte unsere erste Westernparty. Alles noch im kleinen Rahmen, aber wir hatten viel Spaß bei Musik, Hufeisenwerfen, Luftgewehrschießen, grillen und albern am Lagerfeuer, und vor allem bei den Verkleidungen - Grund genug um es zu wiederholen.
Am besten schaut Ihr euch die Fotos an.